Auszüge aus dem Buch von Diether Pöppel „Der St. Liborius-Schrein“:

Als der Liborischrein gefertigt war, wurde er von Dringenberger Schützen nach Schwaney geleitet und hier einem 60 Mann starken Paderborner Schützen-Kommando übergeben, das unter dem Befehl von Hauptmann Bernhard Hökelmann stand. Diese Schützen brachten den wertvollen Schrein sicher in die Bischofstadt. Am 31.10.1627 wurden die Reliquien des hl. Liborius in feierlicher Prozession in diesem neuen Schrein in den Paderborner Dom gebracht. Zur Erinnerung an dieses Ereignis wird heute noch am letzten Sonntag im Oktober in Paderborn das Fest der „Rückführung der Reliquien des hl. Liborius“ gefeiert, im Volksmund „Klein Libori“ genannt.

Der Dringenberger Goldschiedemeister Hans Krako hat in drei Jahren, von 1624 bis 1627, mit mehrere Gesellen den Schrein gearbeitet. Das Material für den Schrein wurde von den Stiftern dem Dringenberger Landdrosten Wilhelm von Westphal und seiner Gemahlin Elisabeth von Loe geschenkt: 130 Pfund sächsische Doppelgulden. Der Goldschmied soll für seine Arbeit 7000 Gulden erhalten haben.

Da dieses Ereignis nun 390 Jahre her ist, möchten wir als Schützenbrüder auch in diesem Jahr, wie vor 5 Jahren, an den Liborifeierlichkeiten teilnehmen. Auf Anfrage beim Erzbischof Becker und beim zuständigen Domprobst, ist eine Teilnahme wieder möglich, wenn wir mit einer Abordnung kommen möchten.

Am Nachmittag des 29. Oktobers 2017 findet um 16:00 Uhr die Andacht der Liboribruderschaft statt, die ebenfalls mit Libori-Tusch gefeiert wird. Aus diesem Grunde fahren wir am Sonntag, 29.10.17 um 15:00 Uhr mit PKW’s von der Burg Dringenberg in Schützentracht nach Paderborn.

Wer mitfahren möchte, meldet sich bitte bei unserem Oberst und Brudermeister, Frank Thuns an, damit Plätze für uns im Dom reserviert werden können. Die Anmeldung sollte spätestens bis zum Freitag, 27.10. erfolgen. Ich freue mich darauf, zusammen mit Euch Dringenberg im Dom zu Paderborn mit vertreten zu dürfen und so ein Stück Dringenberger Geschichte wachzuhalten.

(C) 2006-2019 St. Sebastian-Schützenbruderschaft Dringenberg e.V.