Hinweise für Autoren und Redakteure

Einen neuen Beitrag veröffentlichen

Den Inhalt mit Word erstellen

Zunächst wird der Inhalt in Word bearbeitet. Dabei müssen folgende Regeln beachtet werden:

  • Damit die Formatierung übernommen werden kann, müssen die standardisierten Wordvorlagen für Absätze genutzt werden. Dazu im Menu „Start“ den Pfeil rechts unten im Feld „Formatvorlagen“ aktivieren.
  • WordPress übernimmt jedoch nicht die Formatierungseinstellungen von Word, sondern ordnet nur die Absatzvorlagen zu. Ein Word-Absatz „Unterschrift 1“ wird zum WordPress-Absatz „H1“ mit den Eigenschaften des Absatzes „H1“. Daher müssen bei Bedarf Zwischenräume, Textgrößen usw. im WordPress-Editor angepasst werden.
  • Alle Inhalte befinden sich in WordPress in so genannten Blöcken, vergleichbar zu Absätzen in Word. Damit Beiträge in Smartphones darstellbar sind, ordnet WordPress die Blöcke untereinander an, auch dann, wenn diese sich im Layout nebeneinander befinden. Dabei werden die Blöcke von links beginnend angeordnet.
  • Bilder sollen, wenn möglich, sich am Ende des Beitrags befinden. Insbesondere bei Smartphones liest es sich angenehmer, wenn Texte zusammenhängend dargestellt werden. Daher kann es sinnvoll sein, Bilder erst im WordPress-Editor hinzuzufügen, da diese sowieso im Editor explizit hochgeladen werden müssen. Befinden sich Bilder im Word-Text, werden nur Platzhalter in WordPress eingefügt, das Bild selbst nicht.
  • Text umfließende Bilder sind möglich, können aber in Smartphones etwas unschön aussehen, da die Bilder links- oder rechtsbündig gezeigt werden und wegen der geringen Breite kein Text daneben steht.

Einen neuen Beitrag hinzufügen

Im Dashboard von WordPress unter Beiträge einen neuen Beitrag hinzufügen. Es erscheint ein neues Fenster für den Beitrag. Der Beitrag muss aber noch an das Layout der Beiträge dieser Web-Site angepasst werden. Dazu existiert ein Template für Beiträge, das dem neuen Beitrag zugefügt werden muss. Dazu existiert am rechten Rand des Editorfensters ein Feld, über das die Eigenschaften eingestellt werden können.

  • Es muss das Template eingestellt werden. Dazu den Eintrag Template anklicken und das Standard-Template durch das Template Schützenbeitrag-Standard ersetzen. Mit dem Template wird die Hintergrundfarbe und Textbreite des Beitrags eingestellt. Zusätzlich wird das Erstellungs- bzw. letzte Änderungsdatum eingefügt.
  • WordPress erlaubt jedem Beitrag Kategorien zuzuordnen. Über die Kategorie werden Filtermöglichkeiten realisiert. So kann man sich z.B. alle Beiträge einer Kategorie anzeigen lassen. Mehrfachnennungen sind möglich. Soll eine neue Kategorie eingeführt werden, entsprechend den Link anklicken.

Nach der Einstellung der generellen Beitragseigenschaften muss jeder Beitrag einen Namen erhalten. Dazu den Seitentitel oben eintragen. Dies ist nicht die Überschrift des Beitrags, sondern der Name des Beitrags, der im Dashboard und auf den Beitragsseiten angezeigt wird.

Der Beitrag hat jetzt die eingestellte Standard-Hintergrundfarbe und die Standardbreite. Soll eine andere Breite verwendet werden, muss ein Gruppenblock hinzugefügt werden, über den die Breite eingestellt werden kann. Alle Inhalte, die diese Breite einhalten sollen, müssen sich in dieser Gruppe befinden. Dazu oben rechts das Plus-Zeichen aktivieren.

Anschließend öffnet sich die Blockauswahl. Etwas nach unten scrollen, bis der Block „Gruppe“ erscheint und diesen aktivieren.

Die Dokumentstruktur kann man sich im Strukturfenster ansehen. Dazu das Symbol mit den drei Linien aktivieren. Es öffnet sich die Dokumentstruktur, in der sich alle bisher hinzugefügten Blöcke befinden. Möchte man die Eigenschaften eines Blocks verändern, muss der Block markiert werden. Damit öffnet sich auf der rechten Seite das Eigenschaftsfenster des Blocks. In der Dokumentstruktur kann man zudem die Blöcke beliebig verschieben.

Text hinzufügen

Dazu den Text aus der Word-Datei kopieren und in den Beitrag einfügen. Wenn die Standard-Absatzvorlagen genutzt worden sind, wandelt WordPress diese in die Blöcke um, die den Absatzvorlagen entsprechen.

Bilder hinzufügen

Dazu existiert ein Block „Bild“, der dazu genutzt werden muss. Dieser fragt nach, ob ein Bild aus der Mediathek ausgewählt werden soll oder zuvor das Bild in die Mediathek hochgeladen werden soll.

Sollen Bilder nebeneinander eingefügt werden, muss zunächst ein Spaltenblock eingefügt werden, wobei jede Spalte einen Bild-Block zugeordnet bekommt. Im Spaltenblock kann eingestellt werden, ob Bilder auf Mobilgeräten horizontal oder vertikal angeordnet werden sollen.

Links auf Dokumente einfügen

PDF-Dokumente können direkt über den Block „Datei“ eingefügt werden oder aber über einen Link. Bei vielen Dokumenten und für die Darstellung auf einem Mobilgerät sind Links in der Regel besser, über die die Dokumente ausgewählt werden können, die ein Nutzer ansehen möchte.

Dazu einen Absatz einfügen mit dem Text des Links. Diesen markieren und das Link-Symbol aktivieren.

Nach der Aktivierung wird man aufgefordert, eine URL einzugeben. Dazu das Dokument zuvor in die Mediathek laden. Das Dokument auswählen. Zugleich wird die Möglichkeit angezeigt, die URL zu kopieren. Diese Kopie in das URL-Feld des Links eintragen.

Änderung der Namen von Funktionsträgern

Alle Namen und Adressen von Mitgliedern, die in mehreren Seiten vorkommen und änderbar sein müssen, werden als Vorlage verwaltet. Dazu den Website-Editor aufrufen und unter dem Eintrag „Vorlagen“ die Vorlagen „Adressen“ auswählen. Ausnahme ist die Seite „Vorstand“, in der die Namen zusätzlich geändert werden müssen.

Chroniken erweitern

Jeder Eintrag ist als Spaltenblock realisiert worden. Dadurch wird erreicht, dass auf Mobilgeräten die Einträge untereinander angeordnet werden. Um das gleiche Layout zu nutzen, einfach den letzten Block duplizieren und die Einträge in dem neu erzeugten Block abändern.

Neue Galerie einfügen

Zur Verwaltung der Galerien wird das Plugin nextGEN Galery benutzt. Das Hinzufügen einer neuen Galerie geschieht in zwei Schritten:

  • Eine neue Galerie erzeugen: Dazu einen Namen vergeben und die gewünschten Bilder in die Galerie hochladen.
  • Die Galerie einer Seite zuordnen: Eine neue Seite erstellen und als Template Schuetzen_Galerie wählen und die Seite als Unterseite der Seite Fotoalben eintragen. Anschließend eine Überschrift mittig einfügen und die neu erzeugte Galerie hinzufügen. Dazu einen nextGEN-Galerieblock einfügen und diesem Block die zuvor erstellt Galerie einfügen. Folgende Einstellungen vornehmen, falls erforderlich.

Abschließend die Seite veröffentlichen.

  • Nach der Erstellung der Seite muss diese noch mit der Seite Fotoalben verlinkt werden. Dazu in der Tabelle eine weitere Zeile einfügen, den Namen eintragen und diesen mit der Galerie-Seite verlinken.

Kalender bearbeiten

Der Kalender ist als Tabelle mit zwei Spalten organisiert. Um einen neuen Eintrag hinzuzufügen, muss nur die Zeile im Kalender ausgewählt werden, unter oder über der der neue Eintrag eingetragen werden soll.